Inklusionsquiz 2022

Anlässlich des Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 05.05.22 haben wir dieses Quiz gemeinsam mit neunzehn weiteren gemeinnützigen Organisationen erstellt.



 


Herzlich Willkommen bei unserem Inklusionsquiz!

Anlässlich des Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 05.05.22, haben wir dieses Quiz gemeinsam mit achtzehn weiteren gemeinnützigen Organisationen erstellt.


Wir freuen uns, dass Sie sich testen lassen möchten: Was wissen Sie über Inklusion? Wenn Sie möchten, erhalten Sie im Anschluss ein Teilnahmezertifikat.


Parallel zum Quiz werden Ihnen Videos zur Verfügung gestellt, in denen Sie unsere Mitarbeitenden in Alltagsprache, Leichter Sprache und Gebärdensprache durch das Quiz führen.



Es warten 20 Fragen aus zwei Themenbereichen auf Sie:


1. Umgang miteinander: Was wissen Sie über Menschen mit verschiedenen Ausgangslagen und den Umgang miteinander?


2. Allgemeinwissen: Die Antworten auf diese Fragen wissen Sie vielleicht nicht auf Anhieb, jedoch machen sie auf Verbesserungspotentiale und Fakten aufmerksam, die einen zum Nachdenken bringen.













Viel Spaß beim Beantworten der Fragen!


Herzlich Willkommen bei unserem Inklusionsquiz!

Anlässlich des Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 05.05.22, haben wir dieses Quiz gemeinsam mit achtzehn weiteren gemeinnützigen Organisationen erstellt.

Wir freuen uns, dass Sie sich testen lassen möchten: Was wissen Sie über Inklusion? Wenn Sie möchten, erhalten Sie im Anschluss ein Teilnahmezertifikat.

Parallel zum Quiz werden Ihnen Videos zur Verfügung gestellt, in denen Sie unsere Mitarbeitenden in Alltagsprache, Leichte Sprache und Gebärdensprache durch das Quiz führen.

Es warten 20 Fragen aus zwei Themenbereichen auf Sie:

1. Umgang miteinander: Was wissen Sie über Menschen mit verschiedenen Ausgangslagen und den Umgang miteinander?

2. Allgemeinwissen: Die Antworten auf diese Fragen wissen Sie vielleicht nicht auf Anhieb, jedoch machen sie auf Verbesserungspotentiale und Fakten aufmerksam, die einen zum Nachdenken bringen.

 
 

 

Viel Spaß beim Beantworten der Fragen!

Herzlich Willkommen bei unserem Inklusionsquiz!

Anlässlich des Protesttages für die Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 05.05.22, haben wir dieses Quiz gemeinsam mit achtzehn weiteren gemeinnützigen Organisationen erstellt.

Wir freuen uns, dass Sie sich testen lassen möchten: Was wissen Sie über Inklusion? Wenn Sie möchten, erhalten Sie im Anschluss ein Teilnahmezertifikat.

Parallel zum Quiz werden Ihnen Videos zur Verfügung gestellt, in denen Sie unsere Mitarbeitenden in Alltagsprache, Leichte Sprache und Gebärdensprache durch das Quiz führen.

Es warten 20 Fragen aus zwei Themenbereichen auf Sie:

1. Umgang miteinander: Was wissen Sie über Menschen mit verschiedenen Ausgangslagen und den Umgang miteinander?

2. Allgemeinwissen: Die Antworten auf diese Fragen wissen Sie vielleicht nicht auf Anhieb, jedoch machen sie auf Verbesserungspotentiale und Fakten aufmerksam, die einen zum Nachdenken bringen.

Viel Spaß beim Beantworten der Fragen!

Der Bundesverband „Autismus Deutschland e.V.“ vertritt als Selbsthilfeverband die Interessen von Menschen mit Autismus und ihrer Angehörigen. Er betreibt umfassende Aufklärung über das autistische Syndrom und die vorhandenen wissenschaftlichen Erkenntnisse, veranstaltet Kongresse und Fachtagungen und gibt Bücher sowie Broschüren heraus. Außerdem fördert er Einrichtungen und Maßnahmen, die eine wirksame Hilfe für Menschen mit Autismus bedeuten.

Gaming ohne Grenzen – Für Alle! Ein Projekt für mehr Diversität und Inklusion in der Gaming-Community.

Gaming ohne Grenzen richtet sich an Jugendliche mit und ohne Behinderung im Alter zwischen 12 und 27 Jahren. Das Projekt der Fachstelle für Jugendmedienkultur NRW ist gefördert von der Aktion Mensch und Congstar. Gaming ohne Grenzen möchte herausfinden, welche digitalen Spiele mit verschiedenen Einschränkungen spielbar sind.

Welche Spiele sind besonders barrierearm? Mit welchen Technologien lassen sich Hürden überwinden? Welche Spiele sind bei den Jugendlichen besonders beliebt? Die Ergebnisse unserer Tests werden auf unserer Website festgehalten, die im deutschsprachigen Raum bisher einzigartig ist

Das DRA-Programm „INKuLtur – für Inklusion und kulturelle Teilhabe“ wird seit 2018 vom DRA е.V. in Zusammenarbeit mit Partnern aus den Ländern Osteuropas und Deutschland umgesetzt.

 Das zentrale Anliegen ist es, Menschen mit Behinderung in Osteuropa einen gleichberechtigten Zugang zu Kunst und Kultur zu ermöglichen.

Die Deutsche Multiple Sklerose Gesellschaft, Bundesverband e.V. ist 1952 als Zusammenschluss medizinischer Fachleute gegründet worden und steht auf den vier Säulen Fachgesellschaft, Dienstleister, Selbsthilfeorganisation und Interessenvertretung.

Die NGO Nest Berlin ist eine junge Dachorganisation zur Förderung der transnationalen Jugendmobilität. Wir fungieren als Dreh- und Angelpunkt, helfen anderen Netzwerkpartnern und unterstützen junge Menschen dabei, Fähigkeiten, wie Führung, Projektmanagement, NGO-Aktivitäten, Bewerbungsschreiben und Fundraising, zu erwerben.

Arbeit und Leben Berlin-Brandenburg ist eine vom DGB und den Volkshochschulen getragene Einrichtung der Jugend- und Erwachsenenbildung. Wir sehen uns in der Tradition einer demokratischen arbeitnehmer*innenorientierten Bildung und entwickeln Angebote unter anderem in den Themenbereichen Fachkräfte, Digitalisierung, betriebliche Mitbestimmung und politische Bildung.

 

Ergänzender Hinweis auf ein Seminarangebot von Arbeit und Leben im IG-Metall-Haus zu den SBV-Wahlen 2022:

Die Wahl der Schwerbehindertenvertretungen in den Betrieben findet alle vier Jahre in der Zeit vom 1. Oktober bis 30. November statt. Wir wollen uns mit den Voraussetzungen, den rechtlichen Grundlagen und deren praktischer Umsetzung beschäftigen und Möglichkeiten einer engagierten Arbeit mit und in der Schwerbehindertenvertretung aufzeigen.

„SBV-Wahlen 2022 | Gut vorbereiten – Rechtliche Grundlagen“ am 01.09.2022, 9-16:30 Uhr

https://www.igm-aul-berlin.de/service/seminar-detail/222-096/

Die Jobbrücke Inklusion ist ein von der Aktion Mensch gefördertes Unterstützungsprojekt zur beruflichen (Re)Integration von Menschen mit sichtbarer und unsichtbarer Behinderung am ersten Arbeitsmarkt. Mit ehrenamtlichen Jobpatenschaften, spezifischen Weiterbildungen und Netzwerkarbeit leistet das Projekt einen wichtigen Beitrag, um dej Arbeitsmarkt inklusiver zu gestalten.

Link zum Projekt hier: www.jobbruecke-inklusion.de

Der VSBI e.V. ist ein gemeinnütziger Verein mit Sitz in Merseburg und Standorten in Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen.

Mit verschiedenen Angeboten und Projekten engagieren wir uns in den Bereichen

  • inklusive, personenzentrierte und ambulante Arbeit für Menschen mit Behinderung
  • Auflösung von stationären und teilstationären Angeboten der Eingliederungshilfe und Pflege
  • inklusive Kinder- und Jugendarbeit
  • neue Wege in die Arbeit für langzeitarbeitslose Menschen mit Behinderungen
  • bürgerschaftliches und ehrenamtliches Engagement
  • Europäische Zusammenarbeit
  • sozialraumorientierte und barrierefreie Stadtentwicklung
  • Demografischer Wandel

Wir sind Freier Träger der Kinder- und Jugendhilfe und zugelassen für die Erbringung niedrigschwelliger Betreuungsleistungen gem. §45 a-c SGB XI. Darüber hinaus sind wir Mitglied des PARITÄTISCHEN Wohlfahrtsverbandes in den Landesverbänden Sachsen-Anhalt und Thüringen und im Forum & Projekt Lausitz e.V., Bad Muskau.

Warum „IN-Gesellschaft“?

Das „IN“ steht für „Inklusive“. Deshalb lautet der Beiname auch „Verein für eine inklusive Gesellschaft

„IN“ kann aber auch „hipp“ oder „modern“ bedeuten. Wir glauben daran, dass eine moderne Gesellschaft auch inklusiv sein sollte und kann.

Das zu kurze Denken und leere Geldbeutel – der Weg zur Inklusion ist manchmal steil, unübersichtlich und weit verzweigt. Als Berater*innen für Inklusion müssen wir daher weit über den Tellerrand unserer eigenen Bedürfnisse hinausdenken, neue Wege finden, improvisieren können und zuweilen auch einen langen Atem haben.

Vereine, die Beratung hinsichtlich Teilhabe anbieten, gibt es einige: Der Blindenverband, der Gehörlosenverband, die Spastikerhilfe. Diese sind jedoch alle behinderungsspezifisch. Was unterscheidet uns von anderen Vereinen dieser Art? Wir wollen nicht Experten*innen für eine bestimmte Behinderung sein, sondern eine Anlaufstelle für Inklusion im Allgemeinen.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Internetseite.

Die Idee zu unserem wundervollen Projekt stammt von Shahrzad Enderle. In 2015 besuchte sie eine städtische Unterkunft für Geflüchtete in Freiburg und stellte fest, dass keine Frauen auf dem Gelände anzutreffen waren. Sie bemerkte, dass fast nur Männer und Kinder im Hof zu sehen waren und z.B. Fußball oder Basketball spielten. Gespräche mit Anwohnerinnen motivierten sie, einen Weg zu finden, ein Angebot für diese Zielgruppe zu entwickeln, bei dem es um Spaß, Freude, Mobilität und soziale Kontakte gehen sollte. In unseren Bike & Belong Fahrradangeboten begegnen sich ca. 10 Teilnehmerinnen & 10 Trainerinnen und üben gemeinsam das Fahrradfahren. Gemeinsam trainieren wir ca. zwei Monate lang einmal pro Woche. Bevor die Kurse starten, werden unsere Ehrenamtlichen in einem Train-the-Trainer Workshop vorbereitet.

Ein Motorrad-Club für alle…
Motorradverein mit Mitgliedern in und um Berlin. Um dem Club beizutreten, musst du ein Motorrad über 250 cm³ besitzen.

SozialBeratung e.V.

Wir sind Mitglied im 

 

Gemeinschaft, Inklusion, Bildung sind da

GIBDA e. V. – ein junger Verein, der sich bundesweit als Botschafter für die Themen Gemeinschaft, Inklusion und Bildung engagiert.
Über Aufklärungsarbeit, Öffentlichkeitsarbeit und Datenerhebung möchten wir zur Gleichberechtigung aller Menschen beitragen. Ein respekt- und würdevoller Umgang mit Menschen und ihren Bedürfnissen stellt dabei den Grundsatz unserer Arbeit dar.

 

Mehr Inklusion, Kreativität und soziale Kompetenz durch die Gestaltung individueller Bildungsformate.

Der Allgemeine Blinden- und Sehbehindertenverein Berlin (ABSV) vertritt die rund 25.000 blinden und sehbehinderten Menschen in Berlin. Als älteste Selbsthilfeorganisation setzt sich der Verein für eine gleichberechtigte Teilhabe der Betroffenen am gesellschaftlichen Leben und den Abbau von Barrieren in öffentlichen Einrichtungen und im Straßenverkehr ein. Die Interessen-, Bezirks- und Stadtteilgruppen sorgen für ein reges Vereinsleben und ein umfangreiches Kultur- und Freizeitangebot.

WIR KÜMMERN UNS ist die erste Beratungsagentur ihrer Art, die den deutschen Veranstaltungsmarkt von innen heraus inklusiver gestalten will.

Als visionäres Sozialunternehmen entstand WKU im Jahr 2021 aus dem Stakeholder-Projekt „Initiative Barrierefrei Feiern“ (IBF), einem bundesweiten Kollektiv von Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen.

Inklusion durch Bildung e.V. – kurz INDUBI – setzt sich für Inklusion im Arbeits- und Bildungsbereich ein.

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Website.

Vielfalt macht unsere Gesellschaft reich.

KOPF, HAND + FUSS gGmbH setzt sich aktiv dafür ein, dass jedes Anderssein akzeptiert und geschätzt wird. Dass Menschen mit und ohne Behinderung oder Benachteiligung verstehen, respektieren und inklusiv unterstützen. 

Im TUECHTIG, Europas erstem und einzigen Coworking-Space für Menschen mit und ohne Behinderung, entsteht gerade das Soul Office: Ein Angebot für psychisch erkrankte Arbeitnehmer*innen, um auch für kurze Zeiten psychologische Hilfe bei der Arbeit zu erhalten. 

Mehr Informationen finden Sie auf unserer Internetseite.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner